22. Okt 2017
Digitalisierung

Digitale Tranformation und Zusammenarbeit mit Startups in Großunternehmen in Deutschland und den USA

Es besteht kein Zweifel: Die Bedeutung des digitalen Wandels wird 2017 in den deutschen Führungsetagen mittlerweile überwiegend erkannt. Das ist die gute Nachricht. 2016 untersuchte etventure gemeinsam mit der GfK Nürnberg erstmals, wie es um die digitale Transformation in deutschen Großunternehmen bestellt ist. Die damaligen Befunde fielen ernüchternd aus: Die Bedeutung des Themas wurde unterschätzt, auch die Umsetzung der digitalen Transformation verlief laut Studie schleppend. Denn: Führungskräfte scheuten vor den für die Digitalisierung notwendigen radikalen Entscheidungen zurück. Interne Hemmnisse wie die Verteidigung bestehender Strukturen machten einen raschen Fortschritt unmöglich. Zudem wurden in weniger als der Hälfte der Unternehmen digitale Veränderungsprozesse direkt durch Vorstand oder Geschäftsführung gesteuert. Wie sieht es ein Jahr später aus?

In der Neuauflage der etventure-Studie haben die Autoren dieses Mal nicht nur Deutschland in den Fokus genommen, sondern auch einen Blick in das Mutterland der Digitalisierung geworfen. Wie sind deutsche Un­ternehmen im Vergleich zu den US-amerikanischen Unternehmen bei der Digita­lisierung aufgestellt? Wo liegen die größten Unterschiede und bestätigt sich die Vorreiter-Rolle der USA? In dem Vergleich der beiden Märkte manifestiert sich die schlechte Nachricht: In der Umsetzung gibt es hierzulande noch immer Defizite, der Rückstand auf die US-amerikanischen Unternehmen ist in vielen Bereichen enorm.

Die Ergebnisse der Studie legen nahe: Mit der Digitalisierung fremdelt Deutsch­land nach wie vor – und besonders im Vergleich zu den USA. Die Frage bleibt: Was können Apple, Amazon und Google, was Siemens, Bosch und Bayer nicht können?

Die Studienergebnisse geben bereits einige Antworten. Vereinfacht lässt sich sa­gen: Amerikaner sehen Chancen, wo Deutsche Risiken fürchten. Aber Deutsch­land hat Potenzial: Das Qualitätsversprechen „Made in Germany“ gilt etwas in der Welt. Wie deutsche Konzerne ihr Potenzial auch in Sachen Digitalisierung aus­schöpfen können, haben wir mit den Erfolgsfaktoren der digitalen Transformation als Abschluss noch einmal zusammengefasst.

Autoren: Philipp Depiereux, Gründer & Geschäftsführer von etventure in Zusammenarbeit mit GFK und YouGov

>> Philipp Depiereux im Video zur Studie

>> Zur Kurzfassung der Studie


 
Zukunftsmonitor
Zukunftsmanagement und Rating
Erkennen – Bewerten – Gestalten